Julia Willnauer berichtet: „Eine einzigartige Silvesterfeuershow miterleben zu dürfen kommt leider nicht sehr häufig vor ­– geschweige denn ein Teil davon zu sein, aber ich hatte das Glück, einer motivierten Akrobatikgruppe beigetreten zu sein.  Nun bin ich schon fast 5 Jahre im Team und jede Trainingsstunde, jeder Auftritt und jede Show waren anstrengend und immer eine Herausforderung, aber trotzdem begleitet uns immer eines – der Spaß!

Teil einer Feuershow zu sein, bedeutet aber nicht nur ausgeprägtes Üben und Konzentration, sondern auch vor allem Respekt und Vertrauen auf unsere Akrobatikpartner. Wir verlassen uns voll und ganz aufeinander, haben Spaß und zeigen anderen Menschen unser Können. Egal ob mit brennenden Jonglierkeulen eine kreative Formation zu gestalten oder zwischen aufflammenden Springseilen unsere Choreografie vorzuführen, wir bewältigen all das, durch unsere Gruppengemeinschaft und vor allem durch Spaß.

Besonders gut hat mir bei der Silvesterfeuershow allerdings das Jonglieren mit den Feuerkeulen gefallen. Am spektakulärsten war meiner Meinung nach der, sogenannte „Double-dutch“. Dabei werden zwei lange, parallele Springseile in entgegengesetzte Richtungen geschwungen, während der Springer in der Mitte, in tiefen und schnellen Sprüngen dem Feuer ausweicht. Es sieht fast so aus als würde man vom Feuer umschlossen sein.

Ein Teil dieser Aufführung gewesen zu sein war wirklich aufregend und zugleich hat es mir wirklich Spaß gemacht. Mit unserem Auftritt haben wir nicht nur unsere Familien und Freunde begeistert, sondern auch andere Menschen erreicht und ihr Interesse geweckt. Ich hoffe, dass noch viele Auftritte zustande kommen werden und ich weiß, dass ich noch viel Spaß gemeinsam mit den „Dornacher Turnakrobaten“ haben werde.

Der größte Dank gehört unseren Trainerinnen Anita und Pezi Kremminger – sie bringen uns alles bei und haben die Gruppe mit mehr als 40 Akrobaten jeden Mittwoch beim Training im Griff!“

Hier geht´s zum Video und zu den Fotos

Silvesterfeuershow unserer Turnakrobaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code