ÖTB Turnverein Linz

Im Verlauf des Osterlagers mussten die Gruppen „Rolle“, „Rad“ und „Handstand“ verschiedene Lageraufgaben lösen. Unter anderem mussten sie einen Bericht für die Zeitung schreiben und ein Bild malen. Da alle drei Berichte sehr kreativ waren, hier ein Auszug aus allen dreien:

Am 18. April 2011 begann das Osterlager in der Prunerstraße mit einer spannenden Linz-Ralley. Von Klein bis Groß düsten wir durch ganz Linz und mussten verschiedene Aufgaben lösen. Als wir wieder in der Prunerstraße ankamen, erwartete uns dank unseren fleißigen Köchen Heide und Mandi ein gutes Mittagessen. Die Pausen nach dem Essen nutzen wir meist, um in der Halle zu tollen, zu lesen oder einfach nur zu relaxen. Dann wurde geturnt, was ja der eigentliche Sinn des Lagers war, neben dem Spaß. Auch die Kleinen stellten sich gut an und lernten, so wie die Älteren, einiges dazu. Am Abend wurde wieder köstlich gespeist und danach spielten wir wieder „Activity“. Nach einem spannenden Spiel waren alle sehr müde und flogen ins Bett.

Am nächsten Tag mussten wir schon um 7.00 Uhr aufstehen, da uns Stephie zum Morgensport holte. In der Halle wurde wie am Vortag tüchtig geturnt. In der Mittagspause packten wir unsere Schwimmsachen, da wir anschließend ins Parkbad gehen wollten, wo wir uns austoben konnten. Der Besuch im Bad war für alle sehr lustig und beim Heimgehen knurrte allen der Magen. Trotzdem wir schon sehr müde waren, hatte die Lagerleitung noch einen netten Lagerabend vorbereitet, wo wir natürlich alle wieder munter dabei waren. Nach dem Singen und vielen lustigen Spielen, fielen wir alle müde in die Falle.

Nächster Tag, Morgensport. Uns tat alles weh, trotzdem liefen alle brav mit. Mit dem Turnen ging es dann um 10.00 Uhr weiter. Diese Turneinheit endete etwas außergewöhnlich: Mädchen turnten auf Barren und Ringen, während Jungs auf den Balken wahre Kunststücke vollführten. Nach dem Mittagessen wurden noch einmal alle Geräte in die Halle geräumt, damit wir das Piratenspiel spielen konnten.

Die meisten Kinder sagten, dass es ihnen sehr gefallen hat, weil es abwechslungsreich und das Turnen lehrreich war. Da wir alle sehr viel gemeinsam gemacht hatten, wuchsen wir alle sehr zusammen und es bildete sich ein enger Freundschaftskreis. Ein großer Dank an die Betreuer Teresa, Michi und Stephie. Es wäre aber toll, wenn nächstes Jahr wieder mehr Kinder kommen würden.

Kathi, Manuel, Marlene, Kathi, Lea, Sabrina, Alina, Fabian, Marlene, Philipp, Raphael, Anne, Yvonne und Tamara

Vom Vereinsvorstand ein herzliches Dankeschön an die Lagerleiter unter der Leitung von Stephanie Shamiyeh, die sich die Zeit für die Kinder genommen und mit viel Motivation drei Tage sehr liebevoll gestaltet haben!

Hier geht's zur Fotogalerie