ÖTB Turnverein Linz

Von 3. bis 10. Juni 2017 fand zum fünften Mal seit 1860 in Berlin das Internationale Deutsche Turnfest statt. Unser Ehrenobmann Wieland Wolfsgruber, der seit 1963 kein deutsches Turnfest verpasst hat, und seine Gitti genossen dieses Riesenerlebnis vor Ort. Hier ein paar ihr Eindrücke:

Es war ein großes Turnfest, bunt, fröhlich, vielseitig - es ist die größte Turnveranstaltung der Welt und war sehr stark von der Jugend geprägt. 80 000 Teilnehmer aus 3200 Vereinen trafen auf 3500 ausländische Gäste. Die österreichischen Vereine waren diesmal leider nicht sehr stark vertreten, vor Ort waren ÖTB-, ASVÖ- und Union-Vereine. Die Stadiongala im Olympiastadion war der Höhepunkt des Turnfestes. Bundeskanzlerin Angela Merkel hießdie rund 55 000 Zuschauer und 6000 Mitwirkende im Stadion willkommen.

DTB Präsident Dr. Alfons Hölzl zeigte sich ebenfalls begeistert. „Wir haben eine traumhafte Woche erlebt“ sagte der 48 jährige  aus Bayern der dem Turnfest erstmals als Präsident vorstand. Ganz besonders ist die Vielfalt deutlich geworden, was Turnen ausmacht. Dabei befruchten sich  Breiten- und Spitzensport gegenseitig. Beide gehören zusammen  und sie zu trennen, wäre nicht förderlich für die Entwicklung des Turnens .

Von Berlin ist die Turnbewegung ausgegangen. Im Juni 1811 wurde in der Hasenheide der erste Turnplatz eröffnet. „Turnvater“ Friedrich Ludwig Jahn ist der Gründer der Turnbewegung. Im Rahmen des Berliner Turnfestes wurde eine Jahnfeier von der Jahngesellschaft ausgerichtet. Die Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey und DTB Präsident Dr. Alfons Hölzl sprachen Grußworte, DTB Ehrenpräsident Rainer Brechtken hielt die Festansprache. Der Wiener Akademische Turnverein sorgte für die musikalische Umrahmung der Feier und stiftete eine neue Erinnerungstafel für das Jahndenkmal. Ebenso erfolgte eine Kranzniederlegung beim Jahndenkmal. 

Hier geht´s zu einigen Foto-Eindrücken!

Das nächste Deutsche Turnfest wird in Leipzig vom 12. – 16. Mai 2021 (verkürzt) stattfinden.